Hier finden Sie uns:

Baumschule Mayer GbR

Mühläcker 12

97990 Weikersheim-

Elpersheim

Tel.: +49 7934 991100

 

info@baumschule-mayer.de

Sie sind Besucher

seit dem 2. März 2005

Öffnungszeiten

1. März bis 31. Mai und 15. Sept. bis 30. Nov. (Hauptpflanzzeiten)

Montag-Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

(ab Nov. bis Einbruch der Dunkelheit)

Samstag .......8.30-14 Uhr

1. Juni bis 15. September

wie oben, jedoch

Mittwoch .........9-12 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

1. Dezember bis 1. März

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-11 Uhr und 15-17 Uhr

Mittwoch .........9-11 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

 

Bei Dauerfrost (Boden gefroren) bleibt der Verkauf geschlossen.

 

Betriebsferien: Weihnachten bis Dreikönig,  2. Augusthälfte

Lage, Klima und Boden

Blick aus Osten ins Taubertal auf Elpersheim - die Baumschule befindet sich etwa in der Mitte der rechten Bildhälfte

Geographische Lage

Der Betrieb befindet sich im Taubertal am östlichen Ortsrand von Elpersheim, einem Ortsteil der Kleinstadt Weikersheim, auf eine Meereshöhe von ca. 220 m üNN. Die Ortschaft hat knapp 1000 Einwohner. Die Stadt Weikersheim (3 km entfernt, Sitz der Verwaltung) hat etwa 6000 Einwohner. Zur Kreis- und Kurstadt Bad Mergentheim (12000 Einwohner sind es ca. 9 km).

 

Klima

Die Gegend gehört noch zu den Grenzlagen des Weinanbaus. Nach der Winterhärtezoneneinteilung von HEINZE/SCHREIBER liegt die Region in der Zone 7a, d. h. die mittleren Jahresminima der Lufttemperatur liegen zwischen -15 und -17,7°C. Die jährlichen Niederschlagsmengen in Elpersheim betragen ca. 680 mm (Mittel der letzten 30 Jahre). Im Sommer kommt es häufiger zu mehr oder weniger ausgeprägten Trockenzeiten. Das Kleinklima am Betriebsgelände ist trotz des nahen Weinbaus von Extremen geprägt. Durch die Tallage kommt es im Winter in sternklaren Nächten mit Schnee zur Bildung eines Kaltluftsees mit Minima um -20°C (2001/2002 -21,5°C, 2004/2005 - 19.5°C). Sommerliche Hitztage können dagegen mit den Temperaturen Mannheims fast mithalten, sind also sehr warm (Sommer 2003 39°C). Spätfröste kommen fast jährlich vor und können sehr heftig sein (2004 am 10.4 -10°C). Unsere Pflanzen müssen einiges aushalten, gelegentliche Schäden sind bei diesen Extremen nicht immer zu verhindern.

 

Böden und Wasserversorgung

Die baumschulisch genutzen Äcker liegen in der Flußaue der Tauber. Es handelt sich um tiefgründige, jedoch eher schwere, lehmige Böden. Aufgrund des Muschelkalkuntergrundes des Gebiets liegen die pH-Werte über 7. Die Wasserversorgung des Betriebsgeländes erfolgt aus einem eigenen Brunnen. Eine Analyse des Gießwassers ergab einen pH-Wert von 7,8 und hohe Härtegrade (GH 30°, KH 16°).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Mayer