Hier finden Sie uns:

Baumschule Mayer GbR

Mühläcker 12

97990 Weikersheim-

Elpersheim

Tel.: +49 7934 991100

 

info@baumschule-mayer.de

Sie sind Besucher

seit dem 2. März 2005

Öffnungszeiten

1. März bis 31. Mai und 15. Sept. bis 30. Nov. (Hauptpflanzzeiten)

Montag-Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

(ab Nov. bis Einbruch der Dunkelheit)

Samstag .......8.30-14 Uhr

1. Juni bis 15. September

wie oben, jedoch

Mittwoch .........9-12 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

1. Dezember bis 1. März

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-11 Uhr und 15-17 Uhr

Mittwoch .........9-11 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

 

Bei Dauerfrost (Boden gefroren) bleibt der Verkauf geschlossen.

 

Betriebsferien: Weihnachten bis Dreikönig,  2. Augusthälfte

Trockenheitsverträgliche Gehölze

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels und dem sowieso schon trockenen Klima im Taubertal kommt dem Wissen um die Trockenheitsverträglichkeit von Gehölzen zunehmend mehr Bedeutung zu.

In der nachfolgenden Liste habe ich meine eigene Erfahrungen zusammengestellt. Zu beachten ist, dass es kaum trockenheitsliebende, allenfals trockenheitsvertzrägliche Pflanzen sind. Außerdem befinden sich nicht alle der genannten Pflanzen in unserer Vermehrung.

 

 

 

Überwiegend basierend auf eigenen Erfahrungen und Beobachtungen im Trocken- und Hitzesommer 2018, z.T. Literaturabgleich

Zu beachten ist, dass diese Pflanzen in der Anwachsphase ebenfalls gewässert werden müssen

+++        beste Trockenheitsverträglichkeit, Pflanzen wurden nicht gewässert, keine Stressanzeichen

++           gut trockenheitsverträglich, Pflanzen wurden nicht bis kaum gewässert, wenig Stressanzeichen zB. einige gelbe Blätter

+             trockenheitsverträglich, einige Pflanzen mussten im weiteren Verlauf dann doch gewässert werden, deutlichere Streßanzeichen, z.B. gelbe Blätter, Welke

 

 

1. Große Laubbäume (20-30 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Acer platanoides

Spitz-Ahorn

++

 

Ailanthus altissima

Götterbaum

+

2 Exemplare ca. 2 m hoch, später welkend

Castanea sativa

Eßkastanie

+

 

Corylus colurna

Baumhasel

++

 

Gleditsia triacanthos

Gleditschie

+

 

Juglans regia

Walnuß

++

 

Populus alba

Silber-Pappel

+

 

Populus canescens x

Grau-Pappel

+

 

Populus tremula

Zitter-Pappel

+

 

Quercus castaneifolia

Kastanienblättrige Eiche

++

 

Quercus cerris

Zerr-Eiche

+++

extrem robust

Quercus frainetto

Ungarische Eiche

+

 

Quercus macranthera

Persische Eiche

++

 

Quercus petraea

Trauben-Eiche

++

 

Quercus robur

Stiel-Eiche

+

 

Robinia pseudoacacia

Robinie

++

an exponierten Standorten auch Welkesymptome

Sophora japonica

Schnurbaum

+

 

Tilia tomentosa

Silberlinde

++

 

Zelkova carpinifolia

Kaukasische Zelkove

++

 

 

2. Mittelgroße Laubbäume (10-20 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Acer campestre

Feld-Ahorn

+++

 

Acer cappadocium

Kolchischer Ahorn

+

 

Acer monspessulanum

Franzöischer Ahorn

+++

extrem robust

Acer negundo

Eschen-Ahorn

+

 

Acer opalus

Italienischer Ahorn

+

 

Alnus cordata

Herzblatt-Erle

+

noch jung

Alnus incana

Grau-Erle

+

noch jung

Carpinus betulus

Hainbuche, Weißbuche

+

 

Celtis australis

Südlicher Zürgelbaum

++

robust, aber sehr schwachwüchsig

Cladrastis lutea

Amerikan. Gelbholz

++

 

Broussonetia papyrifera

Papier-Maulbeerbaum

+

zuletzt auch schlappend

Fraxinus angustifolia ‘Raywood’

Schmalblatt-Esche

++

 

Gymnocladus dioicus

Amerikan. Geweihbaum

++

 

Maclura pomifera

Osagedorn

++

 

Morus alba

Weißer Maulbeerbaum

+++

 

Ostrya carpinifolia

Europ. Hopfenbuche

+++

sehr robust

Ostrya virginiana

Virgin. Hopfenbuche

++

 

Pistacia chinensis

Chinesische Pistazie

+++

sehr robust, hier gut frosthart, sollte häufiger probiert werden, da Herbstfärbung sehr attraktiv

Prunus mahaleb

Steinweichsel

+++

 

Pyrus communis

Kultur-Birne

++

 

Pyrus pyraster

Holz-Birne

+++

Naturvorkommen auf Steinriegel

Quercus libanii

Libanon-Eiche

+++

 

Quercus pubescens

Flaum-Eiche

+++

extrem robust

Quercus x hispanica (wi)

Spanische Eiche

++

 

Quercus trojana

Mazedonische Eiche

++

 

Rhus verniciflua

Lack-Sumach

++

 

Sorbus aria

Mehlbeere

+

einige Blätter abwerfend

Sorbus domestica

Speierling

++

einige Blätter abwerfend

Sorbus torminalis

Elsbeere

+++

 

 

3. Kleinbäume (5-10 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Acer tataricum ssp. ginnala

Feuer-Ahorn

+

 

Acer tataricum ssp. tataricum

Tatarischer Ahorn

++

 

Cercis siliquastrum

Judasbaum

+++

 

Cotinus obovatus

Amerikan. Perückenstrauch

++

 

Crataegus azarolus

Azarol-Dorn

++

 

Crataegus x lavallei

Apfel-Dorn

++

 

Crataegus monogyna

Eingriffliger Weißdorn

++

 

Crataegus orientalis

Orient-Weißdorn

++

 

Cydonia oblonga

Quitte

+

 

Diospyros kaki

Kaki

++

Winterhärte der kultivierten Sorten gut bis -15°C

Elaeagnus angustifolia

Schmalblättrige Ölweide

+

schwächer als erwartet

Fraxinus ornus

Manna-Esche

+++

sehr robust

Hippophae rhamnoides

Sanddorn

+

 

Koelreuteria paniculata

Blasenbaum

+

 

Magnolia grandiflora ‚Edith Bogue’ (i)

Immergrüne Magnolie

+

wertvolle winterharte Sorte, einige Blätter mit Hitzeschaden

Malus in Sorten

Zier-Äpfel

++

recht robust in sonniger Böschung

Malus tschonoskii

Woll-Apfel

++

 

Mespilus germanica

Echte Mispel

+++

auf Unterlage Crataegus veredelt

Parrotia persica

Parrotie

++

überraschend robust im Sonnenhang

Picrasma quassioides

Bitterholz

+

 

Prunus armeniaca

Aprikose

+

 

Prunus dulcis

Echte Mandel

+

noch rel. jung

Prunus x eminens ‘Umbraculifera’

Kugel-Kirsche

++

 

Prunus persica

Pfirsich

+

 

Pyrus salicifolia

Weidenblättrige Birne

++

 

Quercus ilex (i)

Steineiche

+++

Winterhärte bis -15°C

Quercus x turneri ‘Pseudoturneri’ (i)

Wintergrüne Eiche

++

 

Rhamnus catharticus

Kreuzdorn

++

 

Rhus thyphina

Essigbaum

++

 

 

4. Große Sträucher (3-5 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Buddleja alternifolia

Wechselblättriger Sommerflieder

++

 

Buxus sempervirens (i)

Buchsbaum

++

 

Caragana arborescens

Erbsenstrauch

+

Zuletzt auch gelbe Blätter und welkend

Chitalpa taschkentensis X

 

++

 

Cornus mas

Kornelkirsche

+

zuletzt welkend

Cornus sanguinea

Roter Hartriegel

+

 

Corylus avellana

Haselnuß

+

 

Cotinus coggygria

Perückenstrauch

+++

 

Eleagnus commutata

Silber-Ölweide

+

hier nicht so hart wie gedacht

Ficus carica

Echte Feige

++

je nach Sorte Frosthärte -10 bis -15°C

Heptacodium miconioides

Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch

++

erstaunlich robust, im Sonnenhang bei größter Hitze kaum welkend

Laburnum iS.

Goldregen

++

 

Ligustrum vulgare

Gemeiner Liguster

+

 

Osmanthus heterophyllus (i)

Stachelblättrige Duftblüte

++

gut frosthart

Phillyrea latifolia (i)

Breitblättrige Steinlinde

+++

sicher frosthart bis -15°C

Poncirus trifoliata

Bitter-Orange

++

 

Prunus lusitanica (i)

Portugiesischer Kirschlorbeer

++

sicher frosthart bis -17°C

Prunus spinosa

Schlehe, Schwarzdorn

+++

 

Syringa vulgaris iS.

Flieder

+

 

Tamarix parviflora

Frühlings-Tamariske

+

noch nicht so hart wie gedacht (Jungpflanze)

Tamarix ramosissima ‘Pink Cascade’

Sommer-Tamariske

+

noch nicht so hart wie gedacht (Jungpflanze)

Viburnum lantana

Wolliger Schneeball

+

 

 

5. Mittelgroße Sträucher (1,5-3 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Abelia x grandiflora (wi)

Großblütige Abelie

++

 

Amelanchier ovalis

Gemeine Felsenbirne

++

 

Aucuba japonica i.S. (i)

Aukube

+

 

Berberis gagnepainii var. lancifolia (i)

Lanzenblättrige Berberitze

++

2 Exemplare an Steinriegel halten sehr gut durch

Berberis vulgaris

Gemeine Berberitze

++

 

Buddleja davidiii in Sorten

Sommerflieder

+

 

Choisya x dewitteana ‘Aztec Perl’ (i)

Fingerblättrige Orangenblume

++

Winterhärte bis -20°C

Choisya ternata (i)

Orangenblume

++

Winterhärte bis -15°C

Colutea arborescens

Blasenstrauch

++

 

Colutea x media

Hybrid-Blasenstrauch

++

 

Cotinus coggygria ‘Royal Purple’

Roter Perückenstrauch

++

 

Cotoneaster bullatus

Runzlige Zwergmispel

+

 

Cotoneaster dielsianus

Graue Zwergmispel

++

 

Cotoneaster divaricatus

Sparrige Zwergmispel

++

 

Cotoneaster franchetii (i)

Franchets Zwergmispel

++

 

Cotoneaster multiflorus

Vielblütige Zwergmispel

++

 

Lonicera fragrantissima

Duft-Heckenkirsche

+

 

Lonicera standishii

Standishs Heckenkirsche

++

hält erstaunlich gut durch

Nandina domestica (i)

Himmelsbambus

++

Winterhärte bis -15°C

Paliurus spina-christii

Christusdorn

++

zuletzt einige gelbe Blätter

Osmanthus x burkwoodii (i)

Burkwoods Duftblüte

++

 

Osmanthus decorus (i)

Stattliche Duftblüte

+

 

Petteria ramentacea

Petterie

++

 

Pistacia terebinthus

Terpentin-Pistazie

+++

Winterhärte sicher bis -15°C

Phillyrea angustifolia (i)

Schmalblättrige Steinlinde

+++

Winterhärte bis -15°C

Physocarpus opulifolis i.S.

Blasenspiere

+

 

Prunus laurocerasus iS. (i)

Kirschlorbeer

+

 

Prunus lusitanica ‘Angustifolia’ (i)

Schmalblättr. Port. Kirschlorbeer

++

Winterhärte bis -20°C

Pyracantha i.S. (i)

Feuerdorn

++

 

Rosa in-Sorten (öfterblühend)

Strauchrosen

+

 

Rosa- Wildarten

Rosen

++

 

Spartium junceum

Pfriemenginster

++

 

Spiraea vanhouttei x

Pracht-Spiere

+

 

Viburnum x pragense (i)

Prager Schneeball

+

 

Vitex agnus-castus

Mönchspfeffer

++

 

Vitex agnus-castus ‘Albus’

Weißer Mönchspfeffer

++

 

 

6. Kleine Sträucher (1-1,5 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Abelia chinensis

Chinesische Abelie

++

an 2 Standorten sehr robust, gut winterhart

Abelia ‘Edward Goucher’

 

+

 

Abelia mosanensis

Koreanische Abelie

++

an 2 Standorten sehr robust

Berberis koreana

Koreanische Berberitze

++

 

Ceanothus  x delilianus ‘Gloire de Versailles’

Säckelblume

++

 

Chaenomeles japonica

Japanische Scheinquitte

+

 

Cistus laurifolius (i)

Lorbeer-Zistrose

++

 

Coronilla emerus

Strauch-Kronwicke

++

 

Cotoneaster horizontalis

Fächer-Zwergmispel

+

 

Danae racemosa (i)

Alexandrinischer Lorbeer

++

bislang gute Winterhärte

Leptodermis oblonga

 

+

 

Rosa in-Sorten (öfterblühend)

Gartenrosen

+

 

Spiraea betulifolia

Birkenblättrige Spiere

+

 

Spiraea bumalda i.S.

Sommerspiere

+

 

Symphoricarpos albus

Gemeine Schneebeere

++

 

 

7. Zwerg- und Halbsträucher

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Caryopteris x clandonensis

Bartblume

+

L

Chamaecytisus purpureus

Purpur-Ginster

+

Rosa

Genista lydia

Lydischer Ginster

++

 

Lavandula angustifolia (i)

Lavendel

++

 

Lespedeza thunbergii

Thunbergs Buschklee

+

 

Perovskia abrotanoides

Fiederschnittige Perovskie

++

 

Phlomis fruticosa

Brandkraut

++

hier gut hart

Rosmarinus officinalis (i)

Rosmarin

+++

mäßig winterhart

Ruscus aculeatus (i)

Mäusdorn

++

 

Santolina chamaecyparissus (i)

Heiligenblume

++

 

Salvia officinalis (i)

Echter Salbei

++

 

Thymus vulgaris (i)

Thymian

++

 

Yucca filamentosa

Fädige Palmlilie

+++

 

 

8. Klettergehölze

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Clematis vitalba

Waldrebe

+

 

Hedera iS. (i)

Efeu

++

 

Jasminum nudiflorum

Winter-Jasmin

++

 

Rosa in-Sorten (öfterblühend)

Kletterrosen

+

 

Vitis vinifera

Weinrebe

+++

 

 

9. Große Nadelbäume (20-30 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Abies cephalonica (i)

Griechische Tanne

++

 

Abies concolor (i)

Colorado-Tanne

+

 

Cedrus atlantica ‘Glauca’ (i)

Blaue Atlas-Zeder

++

 

Cedrus libanii (i)

Libanon-Zeder

++

 

x Cupressocyparis leylandii (i)

Leyland-Zypresse

+

 

Picea orientalis

Orient-Fichte

++

 

Pinus nigra (i)

Schwarzkiefer

+++

sehr robust

Pinus silvestris

Wald-Kiefer

+++

 

Pseudotsuga menziesii var. caesia

Graue Douglasie

++

 

 

10. Mittelgroße Nadelbäume (10-20 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Pinus heldreichii (i)

Schlangenhautkiefer

+++

extrem robust

Pinus peuce

Rumelische Strobe

++

 

Pinus pinea (i)

Echte Pinie

+++

Bis -15°C bislang ohne Schäden

 

11. Kleine Nadelbäume (5-10 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Abies pinsapo ‘Glauca’ (i)

Blaue Spanische Tanne

+++

 

Araucaria araucana (i)

Araukarie

++

Winterhärte bis ca. -15°C

Cupressus arizonica ‘Glauca’ (i)

Blaue Arizona-Zypresse

++

 

Cupressus sempervirens ‘Totem’ (i)

Säulen-Zypresse

+++

Winterhärte bis ca. -17°C

Taxus baccata i.S. (i)

Eibe

++

 

 

12. Große Nadelsträucher (3-5 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Juniperus communis i.S. (i)

Wacholder

+++

 

Juniperus scopulorum ‘Blue Arrow’ (i)

Raketen-Wacholder

3-6 m

 

 

13. Mittelgroße und kleine Nadelsträucher (1-3 m)

 

Name

Deutscher Name

Level

Bemerkungen

Juniperus flach i.S. (i)

Wacholder

++

 

Pinus i.S.

Kiefer

++

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Mayer