Hier finden Sie uns:

Baumschule Mayer GbR

Mühläcker 12

97990 Weikersheim-

Elpersheim

Tel.: +49 7934 991100

 

info@baumschule-mayer.de

Sie sind Besucher

seit dem 2. März 2005

Öffnungszeiten

1. März bis 31. Mai und 15. Sept. bis 30. Nov. (Hauptpflanzzeiten)

Montag-Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

(ab Nov. bis Einbruch der Dunkelheit)

Samstag .......8.30-14 Uhr

1. Juni bis 15. September

wie oben, jedoch

Mittwoch .........9-12 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

1. Dezember bis 1. März

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-11 Uhr und 15-17 Uhr

Mittwoch .........9-11 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

 

Bei Dauerfrost (Boden gefroren) bleibt der Verkauf geschlossen.

 

Betriebsferien: Weihnachten bis Dreikönig,  2. Augusthälfte

Historische Rosen

Historische Rose 'Mme Boll'

Unter Historischen oder Alten Rosen versteht man nach der ursprünglichen Definition Sorten von Rosenklassen, die vor der Einführung öfterblühender Sorten (China- und Teerosen) aus Ostasien entstanden sind. Mit der erste Teehybride ‘La France’ entstand 1867 die erste moderne Rose, insgesamt war die Ära der Alten Rosen mit dem Ende des 19. Jahrhundert mehr oder weniger zu Ende.

 Charakteristik:

- meist handelt es sich um Strauchrosen, es gibt aber auch niedrige Sorten oder Kletterrosen

- Wuchshöhe je nach Sorte 0,5-6 m

- Wuchsformen ebenfalls sehr unterschiedlich, von breit und kompakt buschig bis hoch aufgeschossen

- Blüten häufig stark gefüllt (es gibt auch einfache Blüten),„altmodische“ Form

- es gibt Farben von weiß über rosa bis purpurrot, gelbe und signalrote Töne fehlen ganz

- die meisten Sorten sind einmalblühend, es gibt nur wenige wirklich öfterblühende Sorten

- oft gut duftend

- z.T. gute Frosthärte (Alba, Gallica, Damascena), z.T. leicht frostemfindlich (Noisette-,  Bourbonrosen)

- einige Gruppen sind sehr robust und gesund (z.B. Alba-, Damaszener- und Portlandrosen, bei einigen ggf. Mehltau

 

Verwendung

Herrliche Rosen zur Gestaltung klassischer Gärten oder Gartensituationen, ideal zur Einzelstellung oder für kleine (z.B. 3er) Gruppen, in Rabatten, an Terassen- und Sitzplätzen, neben Steinfiguren und Kleinarchitekturen, umgeben von Stauden, in Beeten mit Buchseinfassung usw., die gut winterharten Portland-Rosen auch für Kübel gut geeignet. Robuste Sorten der Alba, Damaszener- und Gallica-Rosen eignen sich hervorragend zum Verwildern in Gartenecken, für extensive Anlagen und Parks oder für Rosenhecken.

Übersicht Historische Rosen

 

Name Höhe Blütenfarbe Duft
Louise Odier 1,5-1,8 m reinrosa **
Jacques Cartier 1-1,2 m rosa ***
Mme Boll 1-1,2 m rosa ***
Mme Isaac Pereire 1,2-1,5 m himbeerrosa ***
Rose de Rescht 1-1,2 m rotviolett ****
Weiße Jacques Cartier 1-1,2 m weiß ***

 


 

Ausführliche Sortenbeschreibungen mit Bildern zum Herunterladen:

 

Öfterblühende Sorten

Jacques cartier.pdf
PDF-Dokument [328.9 KB]
Louise odier.pdf
PDF-Dokument [216.0 KB]
Mme boll.pdf
PDF-Dokument [333.0 KB]
mme isaac pereire.pdf
PDF-Dokument [217.2 KB]
rose de rescht.pdf
PDF-Dokument [333.7 KB]

Einmalblühende Sorten (Liebhabersortiment) - nur sehr geringe Stückzahlen

charles de mills.pdf
PDF-Dokument [366.7 KB]
fantin latour.pdf
PDF-Dokument [350.2 KB]
koenigin von daenemark.pdf
PDF-Dokument [225.3 KB]
rosa alba suaveolens.pdf
PDF-Dokument [353.3 KB]
rosa gallica officinalis.pdf
PDF-Dokument [356.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Mayer