Hier finden Sie uns:

Baumschule Mayer GbR

Mühläcker 12

97990 Weikersheim-

Elpersheim

Tel.: +49 7934 991100

 

info@baumschule-mayer.de

Sie sind Besucher

seit dem 2. März 2005

Öffnungszeiten

1. März bis 31. Mai und 15. Sept. bis 30. Nov. (Hauptpflanzzeiten)

Montag-Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

(ab Nov. bis Einbruch der Dunkelheit)

Samstag .......8.30-14 Uhr

1. Juni bis 15. September

wie oben, jedoch

Mittwoch .........9-12 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

1. Dezember bis 1. März

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-11 Uhr und 15-17 Uhr

Mittwoch .........9-11 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

 

Bei Dauerfrost (Boden gefroren) bleibt der Verkauf geschlossen.

 

Betriebsferien: Weihnachten bis Dreikönig,  2. Augusthälfte

Haselnuß (Corylus avellana, Corylus maxima)

Diese Kulturformen stammen von der Gemeinen Haselnuß oder Waldhasel (siehe unter Laubgehölze) und der Lambertsnuß ab. Wie diese wachsen sie strauchig und verjüngen sich von der Basis her.

Sie bevorzugen tiefgründige, ausreichend feuchte, nährstoffreiche Böden, ansonsten zeigen sie schwächeres Wachstum und bringen geringeren Ertrag. Sie eignen sich sowohl zur Einzelstellung, als auch für heckenartige Pflanzungen.

Die Haselnuß ist einhäusig getrenntgeschlechtig, d.h. männliche und weibliche Blüten sind getrennt, aber auf einer Pflanze. Die Bestäubung erfolgt durch den Wind. Praktisch alle Sorten sind auf Fremdbefruchtung angewiesen und sollten daher mit anderen oder der Waldhasel zusammengepflanzt werden.

 

‘Halle’ sche Riesennuß’

Gezüchtet 1788 von Büttner in Halle, Saale. Wuchs stark, breit aufrecht. Frucht zu 3-4, mit tief eingeschnittener, fleischiger Hülle. Nuß sehr groß, breit kegelförmig, gerieft, hell- bis dunkelbraun. Schild flach. Reife Mitte bis Ende September. Ertrag hoch.

Große, ertragreiche Sorte, anbauwürdig.

 

‘Nottinghams Fruchtbare’

Aus Newark, Nottinghamshire, England. Wuchs stark, breit kugelig, dicht. Frucht zu 3-7, mit tiefgefransten Hüllblättern, die reife Nuß leicht freigebend. Nuß nur mittelgroß, länglich-oval, braun bis dunkelbraun. Reife Anfang September. Ertrag früh einsetzend, sehr hoch.

Wertvolle, wohlschmeckende Sorte.

 

‘Webbs Preisnuß’

Züchtung von R. Webb. Calcot, England. Wuchs nur mittelstark, breit. Frucht zu 2-4, oft über 10, mit sehr langer und tief geschlitzter Hülle. Nuß mittelgroß, lang eiförmig, hellbraun, guter Geschmack. Reife Mitte bis Ende September, sehr einheitlich. Ertrag früh einsetzend, sehr hoch.

Ertragreiche, nicht zu starkwüchsige Sorte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Mayer