Hier finden Sie uns:

Baumschule Mayer GbR

Mühläcker 12

97990 Weikersheim-

Elpersheim

Tel.: +49 7934 991100

 

info@baumschule-mayer.de

Sie sind Besucher

seit dem 2. März 2005

Öffnungszeiten

1. März bis 31. Mai und 15. Sept. bis 30. Nov. (Hauptpflanzzeiten)

Montag-Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr

(ab Nov. bis Einbruch der Dunkelheit)

Samstag .......8.30-14 Uhr

1. Juni bis 15. September

wie oben, jedoch

Mittwoch .........9-12 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

1. Dezember bis 1. März

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9-11 Uhr und 15-17 Uhr

Mittwoch .........9-11 Uhr

Samstag ..........9-12 Uhr

 

Bei Dauerfrost (Boden gefroren) bleibt der Verkauf geschlossen.

 

Betriebsferien: Weihnachten bis Dreikönig,  2. Augusthälfte

Quitte (Cydonia oblonga)

Quitte 'Bereczki'

Die Heimat der Quitte liegt in Trankskaukasien und Persien, sie wurde aber schon im Altertum im östlichen Mittelmerraum kultiviert. Durch den herben Geschmack und das sehr harte Fruchtfleisch eignen sich die Quitten nur bedingt zum Rohgenuß. Die Verarbeitung erfolgt zu Marmeladen, Gelees, Sirup, sowie auch zu Saft. Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Zierwert eines Quittenbaums durch die großen Einzelblüten im Frühjahr und den herbstlichen Fruchtbehang. Im Holz sind Quitten frostempfindlicher als Apfel und Birne. Die Blüte erfolgt dagegen relativ spät, so daß sie selten durch Spätfröste geschädigt wird. Quitten bevorzugen ähnlich wie Birnen mittelschwere, warme, nicht zu trocken Böden. Auf keinen Fall darf Staunässe auftreten. Auf zu hohen Kalkgehalt neigen sie zu Chlorose. Unsere Quitten sind sämtlich auf Quitte A verdelt und lassen sich mit einer Art Rundkrone erziehen. Nach einem anfänglichen Aufbauschnitt wird man sich auf gelegentliches Auslichten beschränken. Die Quitte ist wenig anfällig für Krankheiten und Schädlinge (aber feuerbrandgefährdet!). Die Sorten sind selbstfruchtbar.

 

‘Bereczki-Quitte’ (Birn-Quitte)                   h, B

Ungarn. Wuchs stark, aufrecht, sparrig verzweigt. Frucht sehr groß, stumpf, breit birnförmig, etwas gefurcht und gerippt, glänzend goldgelb. Fleisch gelblich, beim Kochen rötlich, süß, zart aromatisch. Ernte Ende September bis Anfang Oktober, verwertbar Ende Oktober bis Mitte November. Ertrag früh einsetzend, hoch, regelmäßig.

Anspruchsvolle Sorte für Erwerbsanbau und Hausgarten, gut für alle Verwertungsmöglichkeiten, holzfrostgefährdet.

 

‘Konstantinopler’ (Apfel-Quitte)                  h, B

Herkunft unbekannt. Wuchs mittelstark, breit aufrecht. Frucht groß, apfelförmig, auch breit birnförmig, unregelmäßig geformt, mit Wülsten, hellgelb, mit grünlichem Schimmer. Fleisch weißgelb. Ernte Anfang bis Mitte Oktober, Verwertung Ende Oktober bis November. Ertrag früh einsetzend, hoch und regelmäßig.

Robuste und fruchtbare Sorte für den Hausgarten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Mayer